Fechten Eintracht Hildesheim
Fechten Eintracht Hildesheim

Louisa Sölter gewinnt Leineweber-Turnier in Bielefeld

Auch überregional wissen die Fechter der Eintracht zu überzeugen: Beim Leineweberturnier in Bielefeld zeigten die Florettjunioren bei den Erwachsenen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Bei den Damen nahmen es Louisa Sölter und Zoe Licata mit Teilnehmerinnen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen auf. Sölter erwischte einen bärenstarken Tag, konnte alle Vorrundengefechte gewinnen und mit Setzposition eins in die Direktausscheidung gehen. Auch Licata wusste zu überzeugen, sie schloss die Vorrunde auf Platz 4 ab. Allerdings blieb ihr der erhoffte Einzug ins Halbfinale verwehrt, gegen die erfahrene Katharina Kroggel vom FK Hannover hinterließ der anstrengende Wettkampftag Spuren, sie verlor 9:15 und landete auf Platz 5. Sölter dagegen konnte gegen Kroggel ihre ganze Klasse zeigen, sie ließ ihrer Kontrahentin mit 15:2 nicht den Hauch einer Chance und zog ins Finale gegen die lokale Favoritin Isabelle Flack vom TG Münster ein. Auch dort zeigte Sölter von Beginn an eine konzentrierte Leistung und konnte sich am Ende eines spannenden Finalgefechts absetzen. Sie gewann mit 15:10 und sicherte sich so den Gesamtsieg.

Im Herrenflorett trat Noah Gollnick gegen ein stark besetztes Feld an. Zwar zeigte er Fechterisch eine gute Leistung, allerdings fehlte mehrfach bei sehr knappen Niederlagen die letzte Konsequenz, was eine bessere Vorrundenplatzierung verhinderte. In der Direktausscheidung war im Viertelfinale Schluss, durch eine zu Beginn des Gefechts zugezogene Knieverletzung behindert konnte Gollnick dem späteren Zweitplatzierten Phillipp Kröger vom Quernheimer FC nicht die gewünschte Dynamik entgegensetzen, so verlor er mit 9:15 und belegte den 7. Platz.

So ist eine überaus erfolgreiche Saison mit dem Gewinn einer weiteren Goldmedaille zu Ende gegangen und unsere Fechter verabschieden sich in die Sommerpause. Auf ein neues Erfolgreiches Jahr und viele Medaillen in 2019/20!

 

Noah Gollnick